Was ist eine Top Level Domain?

Sie sind hier:
Inhaltsverzeichnis

Eine Top Level Domain (abgekürzt: TLD) bezeichnet den letzten Abschnitt (rechts vom Punkt) einer Domain – beispielsweise .de, .org, .com, etc. – und ist die höchste Hierarchiestufe im internationalen Domain Name System.

Top Level Domains lassen sich grundsätzlich in zwei Gruppen unterscheiden:

  • Generische Top-Level-Domains (abgekürzt: gTLD) – Das sind alle Domains, die nicht einem Land zugeordnet werden können. Die bekanntesten sind com, org und net. Alle gTLDs fallen unter die ICANN Bestimmungen.
  • Länderspezifische Top-Level-Domains (abgekürzt: ccTLD) – Alle Domains, die mit einem Land oder einer geographischen Lage verbunden sind, z.B. de, nl oder dk. Eine ccTLD besteht immer aus zwei Buchstaben.
Zurück Übersicht Whois-Server
Weiter Was ist ICANN?
War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?