Verschlusszeit-/Belichtungszeit

Sie sind hier:
Inhaltsverzeichnis

Die Verschlusszeit regelt die Dauer der Belichtung während des Fotografierens.
Diese lässt sich in Sekunden bzw. Hundertstel-Sekunden einstellen und regelt so die Lichtmenge, die auf den Film bzw. den CCD-Sensor bei Digitalkameras trifft.
Kurze Verschlusszeiten sind bei bewegten Motiven unerlässlich (z.B. Sportfotografie), während längere Verschlusszeiten bei geringem Licht, Nachtaufnahmen oder der Effekt-Fotografie Anwendung finden.

Zurück Standardauflösungen von Digitalbildern
Weiter Was bedeutet Blendenöffnung?
War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?